Elektrorasentrimmer online

Über diese Seite

Auf Elektrorasentrimmer.de möchten wir Ihnen alle relevanten Informationen rund um diese Produktgruppe zusammenstellen. Welche Kriterien sind bei der Auswahl des geeigneten Produktes zu beachten? Welche aktuellen Entwicklungen gibt es am Markt? Welche Hersteller sind führend im Bereich elektrische Rasentrimmer? Diese und weitere Fragen möchten wir Ihnen in diesem Onlinemagazin beantworten.

Wir möchten uns aber nicht nur auf Rasentrimmer beschränken. Zahlreiche Gartengeräte erleichtern dem Gartenfreund die Gestaltung und Pflege des geliebten Grüns. Schauen Sie am besten regelmäßig hier vorbei. Wir erweitern unser Themensortiment sukzessive für Sie um weitere Gartengeräte und deren Zubehör. Neu in dieser Saison:

Ihr Expertenwissen ist gefragt

Selbstverständlich wollen wir auf Elektrorasentrimmer.de auch Sie als Verbraucherexperten zu Wort kommen lassen. Welches Modell haben Sie selbst im Gebrauch? Sind Sie mit Schnittleistung und Handhabung zufrieden? Helfen Sie anderen Hobbygärtnern mit Ihrem Profiwissen und lassen Sie sich von anderen Mitgliedern unserer Expertencommunity helfen.

Elektrorasentrimmer kaufen

Ein gepflegter Rasen ist eine Zierde für jeden Garten und oft der ganze Stolz seines Besitzers. Um auch schwierige Ecken und Kanten ideal bearbeiten zu können, ist die Anschaffung eines Rasentrimmers in jedem Fall sinnvoll. Gerade rund herum um Blumenbeete und Rabatte oder in der direkten Nähe von Mauer und Zäunen kommt man mit einem normalen Rasenmäher nicht dicht genug hin. Die Handhabung eines Rasentrimmers ist unkompliziert und mit ein paar Hinweisen vor dem Kauf macht sich mancher (Hobby)Gärtner das Leben leichter.

Wie funktioniert ein Rasentrimmer?

Ein Rasentrimmer ist im Prinzip eine mobile Motorsense. Über eine Welle treibt ein Motor das Schnittwerkzeug an. Je nach Art und Modell besteht dieses aus kleinen routierenden Messern oder Fäden. Da der Rasentrimmer ein relativ kleines Gartengerät im Vergleich zum Rasenmäher ist, kommt er an Stellen, an denen der Rasenmäher scheitert. Zuerst wird also grob gemährt, dann erfolgt der Feinschliff mit dem Rasentrimmer.

Elektro, Akku oder Benziner?

Die Wahl des passenden Rasentrimmers richtet sich unter anderem nach folgenden Gesichtspunkten:

  • wie groß, verwinkelt und uneben ist das Gartenstück, auf dem der Rasentrimmer zum Einsatz kommen soll?
  • befindet sich eine Elektrizitätsquelle in der Nähe?
  • wer bedient den Rasentrimmer?

Elektrischer Rasentrimmer

Ein elektrisch betriebener Rasentrimmer benötigt eine sichere und zuverlässige Stromquelle in ungefährer Nähe.
Achten Sie darauf, dass das zuführende Kabel unbedingt für den dauerhaften Einsatz im Freien geeignet ist. Dafür benötigt es eine bruchsichere Neopreen-Ummantelung, die resistent gegenüber Feuchtigkeit ist. Ein Kabel dieser Qualität entspricht der DIN-VDE-Norm 282 – achten sie darauf!
Außerdem braucht das Kabel eine sogenannte Zugentlastung – das bedeutet, dass der Stecker sich nicht unversehens aus der Steckdose löst, wenn Sie kräftig am Kabel ziehen.
Eine ungefähre Reichweite von 30 bis 40 Metern sollte der Elektro-Rasentrimmer besitzen, damit Sie ihn auch wirklich gut einsetzen können. Ansonsten bietet sich ein Verlängerungskabel an.
Die meisten elektrischen Rasentrimmer laufen mit etwa 230 Volt.

Faden oder Messer?

Elektrisch betriebene Rasentrimmer arbeiten fast immer mit dem Fadenprinzip. Dieses Schneidsystem erfordert eine hohe Umdrehungszahl, was wiederum mehr Energie verlangt. Dies kann ein elektrisch betriebener Motor besser leisten. Im Fadenkopf routieren Fäden aus Nylon, die so das Grads schneiden. Diese Fäden können reißen und müssen dann neu eingespannt werden. Außerdem muss regelmäßig der Fadenkopf gewechselt werden. Diese Handgriffe lassen sich jedoch mühelos erlernen.
Viele Elektrorasentrimmer setzen auf das Zwei-Faden-Prinzip. Hierbei ist nicht nur ein Faden, sondern eben zwei in der spule aufgewickelt. Es arbeiten also zur selben Zeit zwei Fäden, was die Effizienz deutlich steigert.
Gerade beim Arbeiten an empfindlichen Pflanzen ist das Fadenprinzip zu bevorzugen. Der Kontakt mit den Nylonfäden richtet im Zweifel weniger schaden an.

Weitere wichtige Aspekte:

  • Lärmschutz: Ein Rasentrimmer kann je nach dem nicht gerade leise sein. Achten Sie beim Kauf auf die angegebene Dezibelzahl oder besorgen Sie einen Hörschutz
  • Schutzbrille: Da beim Schneidevorgang Gras oder steine aufgewirbelt werden können, sollten Sie eine Schutzbrille tragen beim Einsatz des Rasentrimmers
  • Gewicht: Wenn der Rasentrimmer von kleinen oder zierlichen Personen verwendet werden soll, ist es sinnvoll auf ein besonders leichtes Gerät zu setzen
  • Wartung: Ein Rasentrimmer ist im Grunde pflegeleicht. Achten Sie darauf, offensichtliche Grasreste vom Gerät zu entfernen und überprüfen Sie regelmäßig Schrauben und Muttern auf Sicherheit

Kontrollieren Sie auch den Fadenkopf regelmäßig vor Gebrauch

 

  • Trimmkopfverstellung: Ein kleines Plus ist eine vertikale Trimmkopfverstellung. Dadurch können auch schwierige Rasenstellen etwa nach oben oder schräg optimal erreicht werden
  • Schnittbreite: Eine optimale schnittbreite liegt zwischen 25 und 30 cm

Sicherheit:

– tragen Sie Augen- und Hörschutz bei der Benutzung eines Rasentrimmers
– verwenden Sie nur einwandfreie Geräte, mit deren Handhabung Sie vertraut sind
– spritzen Sie einen Rasentrimmer nach der Benutzung nie mit Wasser ab. Hierbei kann Wasser in den Motor gelangen und Schaden anrichten
– trimmen Sie niemals nasses oder zu feuchtes Gras
– verwenden Sie den Rasentrimmer immer nur zusätzlich, nie anstelle eines Rasenmähers
– halten Sie das Gerät stets mit beiden Händen und schwenken Sie es von links nach rechts und zurück in gleichmäßigen Bewegungen
– schalten Sie das Gerät sofort aus, wenn etwa der Faden reißt

Kosten

Was kostet nun ein guter Rasentrimmer?
Auch beim Rasentrimmer gilt, dass sich Qualität auf Dauer bezahlt macht und dies merkt man eben auch am Preis.
Einsteigergeräte von namhaften Herstellern beginnen bei 50 Euro, No-Name-Produkte schon bei knapp 20 Euro.

Vorteile Elektrorasentrimmer:

– sehr leistungsstark
-zeitlich unbegrenzt nutzbar im Gegensatz zu einem Akkubetrieb
– kein Ölwechsel notwendig
– Kein Wechsel der Zündkerzen
– kein lästiges Laden

Nachteile Elektrorasentrimmer:

– abhängig vom Stromnetz
– lästiges Kabelgewirr/Stolperrisiko
– Stromkosten

Tipp:

Auch wenn viele Onlineangebote locken, macht der Kauf eines Rasentrimmers im stationären Handel durchaus Sinn. Hier können Sie sich nicht nur vor Ort beraten lassen, sondern die verschiedenen Modelle auch in die Hand nehmen. Gerade was tatsächliches Gewicht und Gängigkeit eines geräts betrifft, kann man sich oft am besten selbst überzeugen. Auch bieten viele Baumärkte Rücknahme und Wartung an.

Die Wolf-Garten Rasentrimmer Familie des traditionsreichen Gartentechnikunternehmens auf einen Blick. Das Betzdorfer Unternehmen überzeugt durch zahlreiche Siege bei Verbrauchertests und Gütesiegel. Der hohe Qualitätsstandard und die Innovationsfreude wird nicht zuletzt durch das größte private Rasenforschungsinstitut gesichert, das Wolf-Garten sein eigen nennt.

Das Ulmer Unternehmen Gardena GmbH gilt als eine der europaweit führenden Gartengerätemarken. Seit 1961 in nur wenigen Jahrzehnten vom Handelshaus für Gartengeräte zum weltweit anerkannten Hersteller entwickelt, verdankt Gardena seinen Erfolg vor allem seiner hohen Innovationskraft sowie einem konsequent geführten Markenaufbau. Wichtigstes Erfolgskriterium sind allerdings die qualitativ hochwertigen und intelligenten Gartengerätelösungen, die das Unternehmen entwickelt. Rasentrimmen mit Gardena Turbotrimmern wird dadurch zum Kinderspiel.

Die Gartengeräteserie des Traditionsunternehmens vorgestellt. Rasentrimmen mit Bosch Elektrorasentrimmern garantiert gepflegte Rasenkanten bis an den Rasenrand. Der Hersteller wartet mit leichtem Gerät der Easystrim Serie auf, die besonders ausgewogen in der Hand pendeln. Für Wildwuchs und festeres Gras sind die stärkeren Combitrim Geräte zu empfehlen. Grenzenlose Bewegungsfreiheit und Kabelsalat freies Arbeiten garantieren die Bosch Trimmer der Accutrim Reihe, ausgerüstet mit ladefesten Lithium-Ionen Akkumulatoren.