Wie verwendet man einen Elektrorasentrimmer?

Vorbedingungen

Um Ihren Elektrorasentrimmer einsetzen zu können, sollten Sie folgende Vorbedingungen beachten:

  • Ist das zu trimmende Gras trocken? Hat es vor kurzen geregnet und das Gras ist sehr nass, dann lässt es sich schlechter schneiden als im trockenen Zustand. Außerdem verursacht nasses Gras neben unschönen Grasflecken auf des Gärtners Hosenbein auch schneller Verstopfungen bzw. Verunreinigungen am Gerät.
  • Wieviel Meter Verlängerungskabel wird benötigt? Die Anschlusskabel der handelsüblichen Elektrorasentrimmer sind fast immer so kurz, dass ein Verlängerungskabel unerlässlich ist. Deshalb sollten Sie bereits vor Beginn der Arbeiten abschätzen, wie weit der am weitesten entfernte Punkt von der zu verwendenten Steckdose entfernt ist, an dem Sie noch Gras trimmen möchten.
  • Ist noch genug Faden auf der Trimmerspule? Nichts ist frustrierender, als bereits kurz nach Trimm-Beginn festzustellen, dass die aktuelle Spule nicht mehr genug Faden aufgerollt hat. Ersparen Sie sich diese Enttäuschung und platzieren Sie die Ersatzspule am besten vor Arbeitsbeginn in Reichweite.

Los gehts

Alle Vorbereitungen sind getroffen, die Sonne scheint und Regenwolken sind keine in Sicht. Als ersten Schritt sollten Sie nun die zu trimmenden Gebiete näher inspizieren. Liegen noch grobe Äste im Weg oder stehen noch Dekoartikel herum? Beseitigen Sie alle Gegenstände, die Sie beim Trimmen behindern oder die dabei gar beschädigt werden könnten.

Rasentrimmen leicht gemacht

Hier nun die Elektrorasentrimmer.de Trimm-Tipps für Sie:

  1. Halten Sie den Rasentrimmer immer mit zwei Händen.
  2. Führen Sie ihn in sanften Schwingbewegungen von links nach rechts und umgekehrt.
  3. Beginnen Sie an Rasenkanten, Bäumen, Mauern oder anderen Hinternissen stehts etwas entfernt vom Hindernis und arbeiten Sie sich langsam vorwärts.
  4. Große Gras-oder Unkrautbüchel trimmen Sie am besten in mehreren Schritten. Überlasten Sie den Trimmer und die Schnure nicht durch allzu heftiges Schwenken. Führen Sie das Gerät statt dessen mehrfach über das stark bewachsene Gebiet und schneiden Sie sich nach und nach durch diese Problemzonen.
  5. Achten Sie darauf, bei laufendem Motor niemals in Kontakt mit dem Faden zu kommen. Auch wenn bei Geräten für den Hausgebrauch schwere Verletzungen fast auszuschließen sind, kann es dennoch schmerzhaft oder unangenehm werden, wenn der Schneidefaden Sie in voller Rotation erwischt.

Zum Schluss

Sehen Sie hier noch ein kurzes Video mit einem Rasentrimmer in Aktion. Leider können wir Ihnen momentan nur ein Video in Englisch präsentieren. Wir denken aber, der Umgang mit dem Trimmer oder Ihrer Motorsense ist deutlich zu erkennen.